Kinderturnen

KinderturnenRennen, Springen, Balancieren, Hüpfen, Klettern und Toben macht nicht nur Spaß, es fördert zudem die motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes. Solche Körpererlebnisse und Sinneserfahrungen sind für Kinder unerlässlich, denn damit lernen sie ihren Körper bewusst zu erfahren und mit ihm umzugehen.  

Im Kinderturnen können die Kinder durch Bewegungsspiele, gezielte Übungen und den Einsatz von Materialien, wie Seile, Reifen usw. Körpererfahrungen sammeln. Dies gelingt unter anderem durch folgende Übungen:

  • Das Körpergleichgewicht auf verschiedenen Untergründen und in verschiedenen Lagen erproben (durch Drehen, Hüpfen oder Balancieren auf Seilen oder einer umgedrehten Bank)
  • Bewegungsabläufe, wie Rennen, Springen oder Hüpfen bei Bewegungsspielen 
  • Körpergrenzen erfahren, durch die Bewegung in begrenzten Räumen (Hindernisse überwinden) 

Das Kinderturnen findet wöchentlich, immer mittwochs in Höchstberg, in zwei Gruppen statt. Für die Kinder im Alter von 3-6 Jahren beginnt das Turnen um 17:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Die über 6 jährigen bzw. Schulkinder schließen sich von 18:00 - 19:00 Uhr an.

Mitzubringen sind: Turnschläppchen oder Schuhe, Trinkflasche, bequeme Kleidung und natürlich viel Spaß und Freude an der Bewegung.

Bitte beachten: Aus versicherungstechnischen Gründen müssen die teilnehmenden Kinder Mitglieder im Sportverein sein. Gerne kann vor dem Beitritt 1-2 mal beim Turnen geschnuppert werden.

Für weitere Fragen steht Euch die Kursleiterin, Silke Geistlinger, gerne zur Verfügung. Bitte beachtet auch unser Turn-ABC.

Bitte beachten:
Die Übungsleiterin Silke Geistlinger macht den Kurs hauptamtlich. Die Kosten werden von den Sportfreunden übernommen. Jedoch erwarten wir, dass pro Kind 5 Arbeitsstunden von einem Elternteil bei Veranstaltungen der Sportfreunde geleistet werden. Dazu zählt nicht nur das Straßenfest - auch bei allen anderen Veranstaltungen (inkl. der Bewirtung bei Fußball-Heimspielen) können die Arbeitsstunden abgeleistet werden. Die geleisteten Stunden müssen am Jahresende den Sportfreunden mitgeteilt werden. Andernfalls werden diese in Rechnung gestellt.